KOSTENLOS ZUR EIGENEN VISA ODER MASTER-CARD

Die Zeit des Studiums ist für viele junge Menschen gleichzeitig eine Phase finanzieller Engpässe und knapper Monatsbudgets. Steigende Mieten und Lebenshaltungskosten machen diesen Lebensabschnitt aus finanzieller Hinsicht zu einer echten Herausforderung für viele Bildungssuchende, welcher vorab nur schwer kalkulierbar ist. 

Aus diesem Grund stellen auf dem Finanzmarkt angebotene Kreditkarten für Studenten eine interessante Möglichkeit zur kurzfristigen Beschaffung von Geldern dar. Im Folgenden erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesen Kreditkarten und zeigen Ihnen Unterschiede zu herkömmlichen Kartenvarianten sowie Vor- und Nachteile auf.

 

Eine Kreditkarte während des Studiums: Finanzielle Engpässe überbrücken

Viele Studenten müssen zur Finanzierung ihres gewählten Bildungsweges einen oder gar mehrere Nebentätigkeiten und Mini-Jobs ausführen, um das kostenintensive Leben in Studienstädten bezahlen zu können. Auch wer in den Genuss des Erhalts von Bafög, einem Studienkredit oder elterlichen Zuwendungen kommt, klagt während des Studiums am Ende des Monats über Ebbe auf dem Konto. Zieht dann noch spontan ein Mitbewohner aus der WG aus und die Miete steigt infolgedessen plötzlich oder ein teures Gerät wie die dringend benötigte Waschmaschine versagt für immer den Dienst, stehen Studenten oft vor schwer überwindbaren, finanziellen Hürden. Eine Kreditkarte ist in solchen Fällen ein sehr hilfreiches Mittel, um diese unvorhersehbaren Ausgaben stemmen zu können. 

 

Die Unterschiede zu herkömmlichen Kreditkartenkonten 

Eine Kreditkarte für Studenten ist grundsätzlich eine vollwertige Kreditkarte, die wie jede andere auch als Zahlungsmittel an allen Akzeptanzstellen und beim Einkaufen im Netz eingesetzt werden kann. 

Der größte Unterschied zu einer "normalen" Kreditkarte besteht in der Tatsache, dass Studenten seitens der Banken überhaupt die Möglichkeit erhalten, ein Kreditkartenkonto zu eröffnen, ohne gleichzeitig eine nennenswerte Bonität vorweisen zu können. Zwar ist der eingeräumte Kreditrahmen bei den meisten Bankhäusern auf einen Höchstbetrag von 500 Euro bis 1000 Euro begrenzt, allerdings wird so auch einer ungewollten Verschuldung entgegengewirkt. 

Sehr angenehm ist außerdem die Tatsache, dass viele Kreditkarten für Studenten komplett kostenlos zur Verfügung gestellt werden und allenfalls Bearbeitungsgebühren für bestimmte Nutzungsvorgänge, wie zum Beispiel Bargeldabhebungen im Ausland, erhoben werden. 

Natürlich eignen sich auch Prepaid-Kreditkarten zur Verwendung im studentischen Alltag. Im Vergleich zu den vorab genannten Kartenmodellen müssen diese allerdings vor einer Benutzung mit Guthaben aufgeladen werden. Zur Überbrückung finanzieller Engpässe eignen sich diese also nicht. 

Im Vergleich zu Modellen mit einem zur Verfügung stehenden Kreditrahmen bieten Prepaid-Kreditkarten allerdings einen sehr guten Schutz vor ungewollter Verschuldung. Gerade Studenten mit sehr begrenzten finanziellen Mitteln sollten die Anschaffung eines solchen Kartenmodells für sich in Erwägung ziehen, sofern eine planmäßige Rückzahlung in Anspruch genommener Kredite nicht sicher gewährleistet werden kann.

 

Vorteile von Kreditkarten für Studenten 

Grundsätzlich können fast alle Kreditkartenkonten für Studenten nach Vorlage eines international anerkannten Studienausweises oder einer entsprechenden Immatrikulationsbescheinigung kostenlos eröffnet werden. 

Neben einem von der persönlichen Bonität abhängigen Kreditrahmen kann sowohl im Inland als auch im Ausland bezahlt und an Automaten Geld abgehoben werden. Je nach Anbieter können Interessierte zwischen allen gängigen Kartentypen wählen. Ob American Express, VISA oder Mastercard: Der Kreditkartenmarkt für Studenten offeriert für jeden Kundenwunsch ein passendes Modell. 

Abhängig vom gewählten Finanzdienstleister ist mit Eröffnung eines Kreditkartenkontos für Studenten die Nutzungsmöglichkeit weiterer Zusatzleistungen oder Services verbunden. Ob Ratenzahlung offener Beträge, Reiserücktrittskosten- oder Reiseabbruchversicherungen, Bonusprogramme oder Prämiensysteme. Es ist allein die Entscheidung des Studenten, welches der vielfältigen Angebote für ihn attraktiv und vor allem sinnvoll ist.

Kreditkarten mit Schufa vergleichen